Consumer research for a better world: French-Austrian-German Workshop in Innsbruck

Vom 29. November bis 01. Dezember hat hier in Innsbruck der achte French-Austrian-German Workshop stattgefunden, der – wie der Name schon sagt – Forscher*innen aus den drei Ländern Frankreich, Deutschland, und Österreich vernetzen soll. Der diesjährige Workshop stand unter dem Thema „Consumer research for a better world“ – vielseitige Beiträge aus der Konsumforschung von Barrierefreiheit in Serviceleistungen bis zur Nachhaltigkeit und Gesundheit bei Ernährung waren mit dabei, aber auch andere spannende Forschungsfragen im sportlichen oder Artificial Intelligence Bereich.

Den Auftakt haben drei Keynote Sessions im großen Plenum gemacht – zu den Themen Food Up-Cycling, „Ungesund=Lecker“ Intuition, und Barrierefreiheit bei Serviceleistungen. Die restlichen Vorträge haben im kleineren Rahmen stattgefunden, um genügend Zeit für Feedback und Diskussion bei jedem einzelnen Projekt zu ermöglichen. Der „Best-Paper Award“ ging heuer an Benedikt Schnurr, Marketingprofessor an der TUM School of Management in München – unseren Glückwunsch und viel Erfolg bei den nächsten Schritten von seinem spannenden Forschungsprojekt!

Neben dem wissenschaftlichen Programm untertags gaben Glühwein am Abend sowie eine Tour und Abendessen in den Swarovski Kristallwelten in Wattens den unterhaltsamen Rahmen für persönlichen Austausch und Anregung von neuen, kollaborativen Projekten über die Ländergrenzen hinweg.

Unser Resümee – die Vorträge und Diskussionen im kleineren Rahmen haben viel Zeit für intensive Diskussionen und Feedbackgespräche ermöglicht, was wertvolle Anregungen für die nächsten Schritte gegeben hat. Weitere Ideen für internationale Zusammenarbeiten sind entstanden, und wir sind schon gespannt auf den nächsten FAG Workshop in eineinhalb Jahren!

Danke an alle ReviewerInnen an das Scientific Committee – und Roland Scholl, für die Organisation dieses Events!

Vielen Dank auch an all unsere Sponsoren:

  • FSP EPoS Economy, Politics & Society
  • Frankreichschwerpunkt an der Universität Innsbruck
  • Universität Innsbruck – Vizerektorat für Forschung

Melde dich bei unserer Mailingliste an

So erfährst du regelmäßig über IMS Aktivitäten und bekommst weitere Neuigkeiten aus der wunderbaren Welt des Marketing.*
*Wir respektieren deine Privatsphäre und du kannst dich natürlich jederzeit wieder problemlos abmelden
Facebook LinkedIn
Unterstützt durch Standortagentur Tirol