Zentrale Touchpoints besser erlebbar machen

Im Sommersemester 2020 erarbeiteten Studierende des Bachelor-Kurses „Marktforschung und Markenentwicklung“ unter der Leitung von Mathias Streicher und Oliver Koll Handlungsempfehlungen für die Marke DemacLenko, einen Anbieter von Beschneiungsanlagen aus Südtirol.

Über das Projekt

  1. In einem ersten Schritt erhoben die Kursteilnehmer mithilfe verschiedener Interview- und Assoziationstechniken die Ist-Wahrnehmung der Marke DemacLenko bei Mitarbeitern sowie Kunden.
  2. In einem zweiten Schritt untersuchten die Studierenden Branding-Aktivitäten von DemacLenko und relevanten Wettbewerbern im Online-Bereich.

Aus den Ergebnissen beider Phasen konnten dann wertvolle Handlungsempfehlungen abgeleitet werden, um die Marke DemacLenko an zentralen Touchpoints besser erlebbar zu machen. Die insgesamt 90-minütige Abschlusspräsentation, welche aufgrund der Corona-Restriktionen online stattfand, beeindruckte die zahlreich zugeschalteten Entscheidungsträger, darunter Marketingleiterin Sabine Mahlknecht.

Melde dich bei unserer Mailingliste an

So erfährst du regelmäßig über IMS Aktivitäten und bekommst weitere Neuigkeiten aus der wunderbaren Welt des Marketing.*
*Wir respektieren deine Privatsphäre und du kannst dich natürlich jederzeit wieder problemlos abmelden
Facebook LinkedIn